Getränkeautomat | Getränke Automat | Verpflegungsautomaten | Snackautomat | Heißgetränkeautomat | Kaltgetränkeautomat | Kaffeeautomat | Bezahlsysteme

News

Aktuelles
Vending bekennt sich zu ökologischer, ökonomischer und sozialer Verantwortung

Die Automatenunternehmer richten ihr Operating auf den Weg der Nachhaltigkeit aus: Ob energiesparendes technisches Equipment, Recycling, Ressourcenschonung oder der Einsatz fair gehandelter Produkte – speziell im Kaffeesegment.

Zur Eu’Vend & coffeena - International Vending and Coffee Fair, die vom 19. bis 21. September 2013 in Köln stattfindet, lädt das Diskussionsforum ‚Rotes Sofa‘ die Gütesiegel Fairtrade, Rainforest Alliance, UTZ und 4 C zum spannenden Dialog. Der geplanten Kooperation mit TransFair e.V. verleiht der Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V. (BDV) – ideeller Träger der Eu’Vend – offiziell Nachdruck, indem er sich gemeinsam mit TransFair auf dem Messestand präsentiert.

Mit rund 300.000 Heißgetränkeautomaten und mehr als 3,8 Mrd. Portionen pro Jahr gehört die Vending-Branche zu den großen Kaffeeversorgern der deutschen Verbraucher.
Aktuelle Zahlen aus 2012 zeigen, dass der Trend zum bewussten und nachhaltigen Kaffeetrinken eine steigende Tendenz hat. Auf einen Anteil von vier Prozent erhöhte sich der Anteil zertifizierter Kaffees am Gesamtmarkt, wie der Deutsche Kaffeeverband im April 2013 bekannt gab.
Das Angebot umweltbewusst angebauter und fair gehandelter Produkte wächst seit zehn Jahren kontinuierlich, ob an Tankstellen, in der Mensa oder in der Gastronomie. Es geht nicht mehr nur noch darum, möglichst den billigsten Kaffee zu finden, im Gegenteil. Ein höherer Preis wird mittlerweile häufig gern gezahlt, weil das Wissen um kontrollierten, biologischen Anbau und faire Produktionsbedingungen für die Kaffeebauern für viele Konsumenten immer wichtiger wird.
Große Systemer wie Starbucks oder McDonald’s setzen mittlerweile sogar ausschließlich auf fair gehandelten Kaffee.

Grund genug, im Vendingbereich in die Offensive zu gehen und der nachhaltigen Marktstrategie Rechnung zu tragen

Auch der BDV setzt zum diesjährigen Messeevent einen Meilenstein in punkto Nachhaltigkeit. Der Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e. V. präsentiert sich an seinem Messestand gemeinsam mit TransFair e.V. Die

Kooperation ermöglicht den Operatoringbetrieben die Auslobung und Kennzeichnung ihrer zertifizierten Kaffee, Cappuccino, Espresso & Co. am Automaten sowie die Registrierung auf der Fairtrade-Deutschland-Webseite.

Insgesamt wurden im Jahr 2012 hierzulande 9.322 Tonnen Fairtrade-zertifizierter Kaffee verkauft. Das entspricht einem Plus von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Marktanteil von Fairtrade-Kaffee von 2,2 Prozent. Dabei werden 30 Prozent des Kaffees über den Außer-Haus-Markt Bereich verkauft.

Gleichzeitig wächst die Vielfalt. Derzeit gibt es über 300 verschiedene Fairtrade-zertifizierte Kaffee-Artikel. 76 Prozent davon tragen zusätzlich ein Bio-Siegel.
„Wir freuen uns sehr, dass wir die Kooperation mit Transfair und dem Fairtrade-Siegel für unsere Mitglieder beschließen konnten. Fördert sie doch die weitere Qualifizierung und Marktaktualität unserer Branche, “ erklärt BDV-Geschäftsführer Dr. Aris Kaschefi.

Immerhin ist 70 Prozent der Konsumenten das Fairtrade-Siegel bekannt, und 92 Prozent davon vertrauen ihm, wie Dieter Overath, Geschäftsführer von Transfair e. V., in einem Interview mit der „Zeit“ berichtete. Zuversichtlich stimme ihn, dass heute fast jedes deutsche Schulbuch für Geografie und Wirtschaftskunde das mehr als 20 Jahre alte Pionier-Siegel für gerechte Preise und Ausgleich erkläre.

Doch das wichtige Thema Nachhaltigkeit setzt die Vendingbranche in einem weitaus größeren Radius jenseits der Füllprodukte um.
Stichworte: Energieoptimierung und Ressourcenschonung. Moderne Automatengenerationen machen sich u.a. alternative Stromversorgung durch Photovoltaik-Anlagen und Brennstoffzellen zunutze, weisen Energieeffizienzklassen A+ und sogar A++ aus, setzen langlebige und effiziente LED-Beleuchtung sowie Bewegungsmelder als Ein- und Ausschalter ein.
Hocheffiziente Isolationstechniken sorgen für niedrigen Energieverbrauch bei der Kühlung und Standby-Betrieb sowie installierte Nachtabsenkung reduzieren die Kosten um ein weiteres entscheidendes Scherflein.

Auch die neu im Markt eingeführten Becher bestehen nahezu ganz aus nachwachsenden Rohstoffen und werden nach der Verwendung industriell kompostiert.

Die Eu’vend findet seit 2003 im zweijährigen Rhythmus in Köln statt, 2011 wurde sie erstmals im Verbund mit der coffeena durchgeführt. Rd. 5.600 Fachbesucher aus 66 Ländern nutzten die Gelegenheit zu umfassender Information, Order und Networking rund um die Themen Vending und Kaffee.
Ideeller Träger der Eu’Vend ist der Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V. (BDV). Außerdem wird die Messe von der European Vending Association (EVA) unterstützt.
Weitere Informationen unter: www.euvend-coffeena.de

geschrieben von kölnmesse am 14.09.2013 um 17:34 Uhr.
 
 
Engel Automaten + Technik Eu’Vend & coffeena: Thema Nachhaltigkeit - News (Druckansicht) Mitglied im Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V.