Getränkeautomat | Getränke Automat | Verpflegungsautomaten | Snackautomat | Heißgetränkeautomat | Kaltgetränkeautomat | Kaffeeautomat | Bezahlsysteme

News

Aktuelles
Wirtschaftlichkeit im Hotelbetrieb - auch eine Frage der Automatenwirtschaft
Hotellerie und AutomatenwirtschaftIn Low- und Mid-Budget-Hotels gehören sie mittlerweile zum wirtschaftlich entscheidenden Konzeptbaustein: Vendinggeräte. Doch auch in Häusern der gehobenen Kategorie rücken die 24h-Servicekünstler immer mehr ins strategische Kalkül.

Fürs schnelle Bed & Breakfast sorgen automatische Dienstleister mit Check Inn, Mini-Bar-Ersatz, Zahnbürstenofferte und Convenience-Menüs für die Mikrowelle im Zimmer
Unter dem Stichwort ‚Abrundung der Offerte für den Gast’ sind Vendingautomaten insbesondere im Konferenz- und Frühstücksbusiness oder in der Hotelhalle gefragt.

In der Hospitality-Branche avanciert Vending immer mehr zur akzeptablen (Verpflegungs-) Alternative, weil zeitgeistig und profitabel individuelle Problemlösungen sowie Einsatzvarianten für Hotels diverser Couleur entwickelt wurden. Maßstab dabei: perfekter, homogener Auftritt, im Mobiliar und in den Umhausungen der Geräte ebenso wie in der Angebotspalette.

Ob Café-Bars mit oder ohne Shop-in-Shop, Minibarersatz, SB-Frühstücks- und Bankettgeschäft, Nachtschichtenversorgung eigener Mitarbeiter, Snacksysteme in Form von Satelliten, Etagenservice oder die Kaffeedienstleistung in Bistros, Restaurants & Co.

Erfolgreicher Vorreiter der Vending-Integration ist die Hotelgruppe Arccor, die mit ihrer Marke Fomule 1 weltweit 380 mal präsent ist, 9 Häuser davon stehen in Deutschland. Formule 1 verzichtet auf kostspielige Ausstattungen und Dienstleistungen wie Minibar, Restaurant oder Nachtportier und bietet Basishotelleistung pur - unterstützt durch Vending. Eine Jahresbelegung von 80 % in Deutschland, weltweit von 75 % gibt der Bed & Breakfast-Linie mit dem Slogan ‚Konzentration auf das Wesentliche’ mehr als recht.

Doch nicht immer muss es die ‚Gut & Günstig’-Lösung sein, die mit Vending assoziiert wird. Auch in Hotels gehobener Klasse kann das Qualitätsargument schlagend sein. Alle wissen es, alle erleben es immer wieder – doch die wenigsten fassen ihre Enttäuschung in wortreiche Beschwerden: die meisten Hotels haben ein Kaffeeproblem. Hand aufs Herz – wer möchte zum Frühstück oder während einer Tagung nicht lieber einen frischen, aromatischen Kaffee aus dem Vollautomaten, als einen abgestandenen aus der Thermoskanne? Letzteres ist leider immer noch zu oft gängige Praxis im Konferenz- und Frühstücksservice deutscher Hotellerie.

Verbraucherstudien beweisen, dass Gäste am Frühstücksbuffet keineswegs davor zurück schrecken, sich ihren Kaffee tassenfrisch selbst am Automaten zu brühen, um ihn dann im Kombipack mit Brötchen, Butter und Orangensaft mit an ihren Tisch zu nehmen. Ganz besonders dann nicht, wenn das Gerät Kaffeespezialitäten wie Cappuccino, Latte Macchiato & Co. alternativ zum obligatorischen Filterkaffee offeriert.

De facto qualifiziert sich Vending in der Hotellerie mit wachsender Tendenz zu einem attraktiven, absatzentscheidenden Zusatzservice für den Gast.

Einsatzvarianten? Nahezu uneingeschränkt. Gerätetypen stehen nämlich mittlerweile in einer sehr flexiblen Bandbreite zur Verfügung, die sich auf sämtliche Waren und Packungsgrößen anwenden lassen. Viele Reisende, vor allem im angelsächsischen Raum, können sich mit Stadtplänen, Zeitschriften, Schreibutensilien oder Handykarten automatisch versorgen. Neuester Trend aus USA: ‚The iPod Vending Machines’. Nach dem Motto ‚Forget about the Ice-Machine’ in der Lobby, setzt das Hilton in Las Vegas auf die Versorgung seiner Gäste mit einer Auswahl von iPods und dazu passenden Accessoires. 10.000 weitere Vendinggeräte für den Absatz von elektronischen Waren sollen hier aufgestellt werden – in Hotels und Verkehrsknotenpunkten wie Flughäfen. Bestseller der ‚Interactive Kiosks’, sind zur Zeit Digitalkameras, Reiseadapter, Kopfhörer, iPods und pre-paid Handykarten.

Summit Research Associates Inc. ermittelte eine Zunahme der Geräte bis Ende 2008 in ganz Nordamerika von rund 1 Million – weltweit plus eine halbe Million auf insgesamt 1,5 Millionen Stück.
geschrieben von bdv, gekürzt am 17.10.2008 um 15:08 Uhr.
 
 
Engel Automaten + Technik Hotellerie und Automatenwirtschaft - News (Druckansicht) Mitglied im Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V.