Getränkeautomat | Getränke Automat | Verpflegungsautomaten | Snackautomat | Heißgetränkeautomat | Kaltgetränkeautomat | Kaffeeautomat | Bezahlsysteme

News

Aktuelles
Gefiltertes Wasser ist Geld wert

Macht das Wasser wirklich einen Unterschied? Auch in Deutschland, wo Trinkwasser ja angeblich höchste Qualitätsansprüche erfüllt?

Da müsste man doch einfach den Wasserhahn aufdrehen können statt Wasser erst umständlich durch Wasserfilter zu jagen, um es entsprechend zu beeinflussen...

Mal abgesehen von den organischen Verbindungen und gewisser Pharmaka, die im Grundwasser und im Trinkwasser vorhanden sind und einfach nicht auf der Screening-Liste der Wasserwerker stehen - damit offiziell nicht vorkommen - z.B. die Überbleibsel von Millionen geschluckter Anti-Baby-Pillen täglich - kann man Wasser für den normalen Gebrauch in Kaffeemaschinen und Heißgetränkeautomaten wirklich besser machen und lohnt sich das?

Da ist zum einen der technische Aspekt. Wasser, das durch Maschinen läuft, kann organische Verunreinigungen, Metalle, Ablagerungen oder Kalk enthalten und damit die Leistungsfähigkeit der Maschinen beeinträchtigen - zumindest auf Dauer ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Daneben geht es um den Geschmack. Nur mit optimaler Wasserqualität entwickelt sich bei Kaffee z.B. der Geschmack, Duft und die Optik des Kaffees perfekt.

Anforderungen sind hier:

  • Wasser sollte genügend Mineralien enthalten und einen ausgewogenen Härtegehalt aufweisen
  • Es muss frisch und rein schmecken und keinen erkennbaren Geruch haben
  • Freies Chlor soll nicht enthalten sien
  • Der Gesamtsalzgehalt soll zwischen 100 - 200 mg/l liegen
  • die Gesamthärte zwischen 4-8° dH, die Karbonathärte bei 3-6 ° dH
  • Eisen und Kupfer soll jeweils unter 0,5 mg/l liegen
Moderne Wasserfilter arbeiten nach mehreren Verfahren: Aktivkohle holt unerwünschte Geschmacks- und Geruchsstoffe aus dem Wasser, Ionenaustauscher sorgen für eine ausgewogene Mineralisation und Filtervliese halten kleine Partikel zurück, die sich sonst im Heißgetränkeautomat oder im Getränk selbst wiederfinden würden.

Bemerkenswert ist, dass führende Hersteller von professionellen Gastronomie-Kaffeemaschinen diese kaum noch ohne Wasserfilter installieren.
Und was für die Tasse Kaffee im Coffeeshop richtig ist, kann für die Tasse aus dem Heißgetränkeautomat nicht verkehrt sein, oder?

 

geschrieben von JMH am 15.10.2012 um 19:44 Uhr.
 
 
Engel Automaten + Technik Das Wasser macht den Unterschied - News (Druckansicht) Mitglied im Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft e.V.