News und Aktuelles

News

Aktuelles

Grillwetter - und kein Grillfleisch besorgt?

Kein Problem, wenn der Metzger Ihres Vertrauens einen Vendingautomaten betreibt

Vending und Verkaufsautomaten können für viele der 13000 deutschen Fleischer-Fachgeschäfte erhebliche Umsatzsteigerungen bringen.
Regionale Fleischerzeugnisse und eine Verfügbarkeit rund um die Uhr sowie ein sich änderndes Konsumverhalten der Verbraucher (alles - immer - schnell) und Fachkräftemangel bei den Metzgern sprechen für professionelle Automatenangebote.

Oft ist gerade in ländlichen Gebieten die Dichte von Fleischwaren-Verkaufsstellen inzwischen rel. schlecht. Nicht jedes kleine Dorf hat noch seinen eigenen Metzger - die ca. 5000 mobilen Verkaufsstellen, die übers Land fahren, sprechen eine deutliche Sprache. Und auch nicht mehr auf jedem Wochenmarkt findet man den Metzger - oft bedingt durch Personalmangel.

Der Trend weg von der Massentierhaltung hin zum regional erzeugten Fleisch, in artgerechter Tier-Haltung produziert, mit der `Vertrauensgarantie´ des regionalen Metzgers oder Landwirts und das Konsumverhalten gerade der jüngeren Generation sprechen ebenfalls für Verkaufsautomaten mit qualitativ hochwertigen Fleischwaren - die können in den Dörfern, am Wochenmarkt-Standort, bei gesonderten Veranstaltungen oder direkt beim Erzeuger platziert werden und zum Anlaufpunkt der Fleischkonsumenten werden.

Aber auch in der Stadt ergeben sich mit Vendingautomaten gute Absatzchancen: Kombiangebote für die Betriebsverpflegung, to-go-Verpflegung aus dem Metzger-Automaten statt von der Tanke, Kaufanreize für impulsive Griller oder für Leute, die keine Lust haben, lange in den Metzgereien anzustehen - Wurst und Fleisch geht immer und überall.

Neben frischem Fleisch und Grillgut ist vorverpackte Wurst oder ein anderes Angebot - z.B. der speziell zusammengestellte Grillteller - bei etwa 2/3 der deutschen Haushalte inzwischen Usus. Wurstwaren in Folie verschweißt, Dosenwurst, Würstchen im Glas - alles Produkte, die auch über den Verkaufsautomaten verfügbar sein können.

Für Metzger, die für eine Ausweitung ihres Geschäftes über Vendingautomaten entscheiden, stellt sich die Frage: Selbst machen oder machen lassen?
Nicht unterschätzen sollte man den Aufwand, den ein Automat mit sich bringt: Deklarierung, HACCP-Vorschriften, Datenauslesung auch fürs Finanzamt, gesetzgeberische Vorgaben, Bestandskontrolle, regelmäßige Befüllung, Wartung usw... - all das kann dafür sprechen, den laufenden Betrieb einem Operator zu überlassen.
Wichtig ist vor allem zu klären, ob eine 24/7 Verfügbarkeit der Produkte gewährleistet werden kann. Kontraproduktiv wäre es, wenn der Automat genau dann leer ist, wenn sich am Wochenende die Sonne zeigt, kein Supermarkt mehr offen hat und Impulsiv-Geschäft möglich wäre.

Das dies alles kein Hirngespinst ist, zeigen Zahlen aus der Branche. Metzger mit Verkaufsautomaten berichten schon mal von 8000-10000 EUR wöchentlich, den so ein Automat an Umsatz generieren kann - sicherlich nicht das ganze Jahr über, aber die Aussichten sind auch im Jahresschnitt durchaus rentabel und verlockend.

Und wenn man das Ganze weiterspinnt, könnten in Zukunft auch Schliessfachautomaten mit Kühlung ein ganz `cooles´ Thema werden. Neben dem Grillfleisch gibt es hier auch den Kasten Bier, den kalten Schnaps vom regionalen Brenner und die Baguette-Stangen zum Aufbacken.... und der Grillabend ganz ohne Einkaufsvorbereitung kann steigen.

geschrieben von JM am 26.07.2018 um 17:33 Uhr.
 
 
 
 
ENGEL Automaten + Technik anrufen 07147 / 220060